Die „Political Art Days“ gehen in die zweite Runde! Nach den erfolgreichen PADs im letzten Jahr zum Thema Syrien, folgt dieses Jahr vom 03.-05. November 2017 das politische Kunstfestival mit dem Titel „Political Art Days – Fokus Post-Sowjetunion“ in Dresden. Dabei handelt es sich um einen kulturellen Austausch mit Künstler*innen und Referent*innen, die entweder durch ihre Herkunft direkt von der Thematik betroffen sind oder sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen.
Im Fokus steht die aktuelle kulturelle sowie politische Lage der ehemaligen Sowjetunion – Welche postkolonialen Strukturen heute noch dort herrschen und wie sich Russlands Außenpolitik seit dem Mauerfall entwickelt hat. Neben dem wissenschaftlichen Hintergrund geht es um persönliche Erfahrungen der Menschen und wie ihr Recht sowie die Freiheit des Kulturlebens heute anerkannt wird. Im Anschluss der einzelnen Programmpunkte gibt es Raum für Austausch und Gespräche bei armenischen Spezialitäten und Musik.

From 3rd to 5th November 2017 we will organize the „Political Art Days – Focus Post-Soviet Union“ in Dresden. It’s a cultural exchange among artists, speakers and the audience. The guest speakers are eighter from the certain area or activist who are dealing with the topics.
Focus themes include current cultural and political situations, today’s postcolonial structures and the development of the Russian foreign policy. Besides the hard facts about the history and current circumstances, we will also explore people’s experiences and how their rights and their cultural freedom are acknowledged. There will be room for ideas exchange, complemented by Armenian snacks and music.

Ort/Location:
KulturHaus Loschwitz
Friedrich-Wieck-Straße 6A
01326 Dresden

Freier Eintritt/ Free entrance
(um Spenden wird gebeten/Donation if possible)

Wir sind auch bei facebook // You can find us on facebook